Kostenkontrolle durch Energiemanagement

Planung von Investitionen
Kontrolle des Energieverbrauches
Laufzeitüberwachung der Finanzierungen
Bewahrung des Sollzustandes

Investitionen in Energiesparmaßnahmen  dienen nicht nur der Kostenreduzierung sondern auch der Werterhaltung der Gebäude und Anlagen.
Hierbei ist jedoch eine genaue und stetige Anlasyse der Investitionskosten im Verhältnis zu den Verbrauchskosten notwendig.

Das folgende Beispiel soll zeigen, wie so eine Kostenüberwachung funktioniert!

Zuerst werden die Energieverbräuche der letzten Jahre aufgeführt und ins Verhältnis zu den Gradtagzahlen gebracht
Multipliziert man nun die aktuellen Gradtagzahlen mit dem spezifischen Wert kWh/GTZ erhält man eine Prognose auf den Energieverbrauch ohne durchgeführte Maßnahme - den “theoretischen Verbrauch”.
Der Vergleich mit dem tatsächlichen Verbrauch ergibt die Einsparung.

 

Jahr

GTZ

Verbrauch
[cbm Gas]

kwh/GTZ

 

Monat

GTZ

tats.Verbr.
[kWh]

theor.Verbr
[kWh]

Einsparung
[ % ]

2000

3428

2001

584

 

Januar

620

296

337

12,2

2001

3633

2013

554

 

Februar

466

229

254

9,8

2002

3428

1821

531

 

März

377

160

205

22,0

2003

3613

2023

560

 

April

370

147

201

26,9

2004

3544

1885

532

 

Mai

 

 

 

 

2005

3442

1813

527

 

Juni

 

 

 

 

2006

3269

1910

584

 

Juli

 

 

 

 

2007

3218

1905

592

 

August

 

 

 

 

2008

3432

1998

582

 

September

 

 

 

 

2009

3558

1984

558

 

Oktober

 

 

 

 

2010

4196

2169

517

 

November

 

 

 

 

2011

3422

2134

624

 

Dezember

 

 

 

 

2012

3604

1805

501

 

 

 

 

 

 

2013

3795

1802

475

 

 

 

 

 

 

2014

3051

1570

515

 

 

 

 

 

 

2015

3397

1636

482

 

 

 

 

 

 

2016

3413

1872

548

 

 

 

 

 

 

Summen:

59443

32341

 

 

 

 

 

 

 

Verbrauch / Gradtagzahl:
 

544,10

kWh/GTZ

 

 

 

 

 

 

energiemanagement1
Enerlogic-Logo-mit-Kontur1